Val McDermid – Kate Brannigan 1 – Abgeblasen

Titel: Abgeblasen: Ein Fall für Kate Brannigan
Autor: McDermid, Val
Verlag: Droemer/Knaur
ISBN: 3426505169
Seitenzahl: 303
Einband: Taschenbuch
Originaltitel: Dead Beat

Autorenportrait:

Val McDermid wurde 1955 in Kirkcaldy im schottischen Fife geboren und wuchs dort in einer Bergarbeiterfamilie auf. Nach der Schulzeit studierte sie Englisch in Oxford. Nach Jahren als Literaturdozentin und als Journalistin bei namhaften Zeitungen lebt sie heute als freie Autorin in Manchester und in einem kleinen Dorf an der englischen Nordseeküste. Sie gilt als eine der interessantesten Autorinnen im Spannungsgenre und ist außerdem als Krimikritikerin der BBC, der Times, des Express und der Krimi-Website Tangled Web sowie als Jurymitglied mehrerer Krimipreise eine zentrale Figur in der britischen Krimiszene. Ihre Kriminalromane und Thriller sind weltweit in mehr als 25 Sprachen übersetzt.
Quelle: Droemer/Knaur

Klappentext:

In ihrem ersten Fall durchkämmt Kate Branningan die Popmusik in Manchester nach einer verschwundenen Songwriterin. Nach einiger Laufarbeit weiß Kate: Die Gesuchte hat einen Totalabsturz hinter sich und wäre an einem Comeback mehr als interesiert. Doch als sie zusammen mit ihrem ehemaligen Kollegen ein neues Album aufnimmt, wird sie mit einem Tenorsaxophon erschlagen …

Meine Meinung:

Das Cover zeigt eine Bar im Dunkeln. Einzig die Barhocker werden vom Licht in der Bar selbst angestrahlt und die mit Glas ausgestatteten Kühlschränke leuchten.
Am oberen Rand steht groß der Name der Autorin und unter der Bar der Titel, sowie der Untertitel.
In meinen Augen ist das Titelbild nichtssagend, da es nicht mit dem Klappentext in Verbindung steht. Dieser wiederum machte mich neugierig.

Der Roman ist in zwei Teile aufgegliedert.
Kate Brannigan, die Protagonistin, ist ein Partner der Detektei Mortensen & Brannigan. Sie bekommt den Auftrag, eine Songwriterin zu finden. Ihr Auftraggeber: Ein in Manchester bekannter Rockstar.
Der zweite Abschnitt beginnt sechs Wochen nach dem Wiederfinden der Frau und plötzlich ist diese tot. Wie auch beim ersten Auftrag, bekommt sie nun vom gleichen Auftraggeber die Aufgabe, parallel zur Polizei den Mord aufzuklären. Denn, laut dem Rockstar, müsste der Mörder im Haus zu finden sein.
Schnell wird klar, dass jeder in diesem Gebäude ein Motiv hätte die Songwriterin umzubringen. Jeder aus einem anderen Grund, aber alle sind interessant. Auf der anderen Seite klingen diese „Motive“ teils so gering, dass ich mir nicht sicher war, ob es tatsächlich einer aus der Villa war. Aber der Auftraggeber ist sich sicher … Ob er es vielleicht selbst war?
Nicht immer im legalen Bereich und mit Hilfe von einem guten Freund, der gleichzeitig ihr Boxtrainer ist, nimmt sie Stück für Stück jedes Motiv auseinander.

Kate Brennigan, ihr Lebensgefährte, wie auch ihr Partner Bill Mortensen und der Rockstar werden auf den ca. ersten 100 Seiten gewissenhaft vorgestellt.
Die Geschichte wird aus Kates Sicht in der Ichform erzählt und der Schreibstil lässt sich flüssig lesen. Ich konnte mich von Anfang an in die Protagonistin hineinversetzen.
Da mir allerdings lange Zeit alles sehr bekannt vorkam – weibliche Figur in der Hauptrolle als Detektivin, die sich selbst und allen anderen immer wieder aufs Neue beweist, dass sie fast alles alleine kann – gibt es einen Punkteabzug und einen Stern weniger.
Ansonsten ist es eine tolle Story mit einer toughen Protagonistin, die austeilen, aber auch einstecken kann.
Diesen Krimi kann ich ohne Gewissensbisse weiterempfehlen.
Vier Sterne.

21.10.2009
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s